LE DESORDRE

LE DESORDRE

PRISONNIERES & PRISONNIERS POLITIQUES, LUTTES, GEORGES IBRAHIM ABDALLAH, جورج ابراهيم عبدالله


Das europäische Netzwerk der Alternativ-und Basisgewerkschaften (Réseau Européen des Syndicats Alternatifs et de Base /RESAB) bezieht Stellung für die Freilassung von Georges Abdallah

Publié par LE DESORDRE sur 8 Novembre 2015, 17:06pm

Catégories : #GA - Mobilisation, #Article en allemand

RESAB - Georges Ibrahim Abdallah - جورج ابراهيم عبدالله

RESAB - Georges Ibrahim Abdallah - جورج ابراهيم عبدالله

Barcelona 01/11/2015

1987 war Georges Abdallah wegen Mitgliedschaft in der FARL (Fraction armée révolutionnaire libanaise/ libanesische bewaffnete revolutionäre Fraktion) verurteilt worden. Diese hatten sich 1982 während der Invasion in den Libanon zur Erschießung von Charles Ray, einem amerikanischen Militärattaché in Paris und zur Erschießung von Jakob Barsimentov, einem israelischen Diplomaten, bekannt.

Obwohl Georges Abdallah seit 1999 freigelassen werden könnte, wird er seitdem gefangen gehalten.

1984 wurde er in Lyon verhaftet und wurde 1986 zunächst wegen Benutzung eines falschen Passes (ein echter falscher Pass) und wegen Waffenbesitzes zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

1987 wurde er durch eine juristische Manipulation von einem Sondergerichtshof wegen Beihilfe zum Mord zu lebenslänglich verurteilt.

Seitdem hat der politische Verfolgungswille gegen ihn nicht nachgelassen, ganz gleich ob es sich um eine rechte oder linke Regierung gehandelt hat. Trotz mehrerer Entscheidungen der Gerichte für seine Freilassung, wurden diese entweder aufgehoben oder die jeweils amtierende Regierung hat verhindert, dass die Entscheidung des Gerichts ausgeführt wurde. Valls (Anm.d.Ü.: ehem. Innenminister) hat das letzte Urteil vereitelt, indem er sich geweigert hat einen Ausweisungsbeschluß zu unterscheiben.

Yves Bonnet, Chef der DST (Direction de la Surveillance du Territoire/frz. Inlandsnachrichtendienst) und einer der Verantwortlichen für die Verurteilung von Georges Abdallah zu lebenslänglich sagt heute: “ er hat zu Recht erklärt, dass es sich bei den Aktionen der FARL um Widerstandsaktionen handelte. Ob man das gutheißt ist eine andere Diskussion. Aber man muss sich an den Kontext erinnern, auch an die Massaker von Sabra und Chatila, für welche die Schuldigen nicht bestraft wurden. Und heute hält Frankreich diesen Mann hinter Gittern, wo es Maurice Papon freigelassen hat?“

Was wird Georges Abdallah vorgeworfen? Allem voran, dass er immer zu seinem Kampf gestanden hat, als Revolutionär und als Unterstützer der Sache Palästinas. Darüber hinaus sind verschiedene französische Regierungen vor dem Druck der Vereinigten Staaten zurückgewichen, die seine Freilassung verhindern wollen.

Der Kampf um seine Freilassung weitet sich in Frankreich aus und politische Organisationen (Parti de Gauche, PCF, NPA etc….), Verbände wie die Menschenrechtsliga oder Gewerkschaften wie die CNT, Abgeordnete und politische Persönlichkeiten haben sich für seine Freilassung ausgesprochen.

 

Das Europäische Netzwerk der Alternativ- und Basisgewerkschaften( Réseau Européen des Syndicats Alternatifs et de Base /RESAB) spricht sich für seine Freilassung aus und wird sich an Demonstrationen beteiligen, die diese fordern.

Publié sur le http://ledesordre.over-blog.com

جورج ابراهيم عبدالله, GEORGES IBRAHIM ABDALLAH